Pflege

Wer sein Kajak liebt, der trägt. So ein Quatsch, Boote gehören ins Wasser und das am besten so oft wie möglich:).

Für die für Boote qualvolle Zeit an Land (manche Paddler schlafen auch mal) sollte es im aufgepumpten Zustand, am besten umgedreht abgelegt werden. Schließlich will man sich früh ja nicht in das Regenwasser der Nacht setzen oder sein Sitzplatz vom Waschbären zurückerobern müssen. Am besten auch aller ein, zwei Tage mal den Luftdruck überprüfen und mit dem empfohlenen Druck fahren, das spart Kraft beim Paddeln.

„My Boot ist My Castle“ und daher ist es viel gemütlicher, wenn man Steine, Dreck, Sand und Wasser aus dem Innenraum fernhält oder wieder entfernt. Ist ja auch viel gemütlicher.

Der Urlaub ist vorbei? Das tut uns echt leid, aber kopf hoch, denn „Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub“. Verabschiede Dich kurz von Deinem „hoffentlich“ neuen Freund (Boot) und lass die Luft raus. Trockne es bitte noch oder wisch es trocken und roll es „besenrein“ zurück in den Packsack.